übersicht/ büro/
kontakt+anfahrt/ impressum+datenschutz/

Schulneubau in Hilden

Oberstufenzentrum des Helmholtz-Gymnasiums

Realisierungswettbewerb 2018, 1.Preis

Leistungsphasen 1-3 und 5-8 (tw.)

Projekt in Planung

Bauherr: Stadt Hilden


Die Stadt Hilden beabsichtigt am Schulstandort "Am Holterhöfchen" den Bau eines neuen Oberstufenzentrums für das Helmholtz-Gymnasium (HGH) als Ersatzneubau für das bestehende Oberstufenzentrum im sogenannten "Kocks-Gebäude", das nicht mehr sanierungswürdig ist und nach Errichtung des Neubaus abgerissen werden soll.

Der Neubau ist als zweigeschossiges Gebäude mit Innenhof geplant. Das Gebäude beinhaltet 16 Klassen-räume für das Helmholtz-Gymnasium (HGH), einen Klassenraum mit Differenzierungsraum für die benachbarte Marie-Colinet-Sekundarschule (MCS), einen Lehrerbereich mit Berufsorientierung, Räume für die Jugendförderung sowie Büro- und Nebenräume.

Der Haupteingang des Gebäudes orientiert sich zum HGH.
Über ein Foyer und eine Pausenhalle wird ein um den zentral angeordneten Innenhof umlaufender Erschließungsgang erreicht. Ein zweiter Nebeneingang orientiert sich zur benachbarten Sekundarschule.

Das Gebäude ist als Holzrahmenbau mit Brettsperrholzdecken konzipiert. Im Bereich über der erdgeschossigen Pausenhalle wurden wegen zu großer Spannweiten Betonrippendecken in Kombination mit Stahlbetonstützen geplant.
Die Fassaden bestehen aus einer homogenenen Holzrahmenkonstruktion mit Putzoberfläche. Fenster- und Fassadenanlagen werden als Holz-Aluminium-Konstruktionen ausgeführt.
Zur Betonung der Fensterbänder werden zwischen den Fenstern vertikale Holzlamellen angeordnet.
Das Dach ist als Flachdach mit Extensivbegrünung geplant.

Die Klassenräume werden über dezentrale Lüftungsgeräte, andere Raumgruppen werden teilweise mechanisch und teilweise über Fensterlüftung be- und entlüftet.
Die Heizwärme wird über Wärmepumpen zur Nutzung von Erdwärme bereitgestellt. Die Beheizung der Klassenräume erfolgt über die Zuluft der dezentralen Lüftungsgeräte. Erschließungs- und sonstige Nutzflächen werden über Fußbodenheizung, WC-Bereiche über Konvektoren beheizt.


Zurück zur Übersicht